Viele Menschen können sich vorübergehend, oder auch auf Dauer, nicht all das leisten, was sie brauchen.
Wer Sozialleistungen, wie SGB II (Hartz IV), Sozialhilfe oder ähnliche Leistungen bezieht, hat daher das Recht, in Sozialen Möbelbörsen zu kaufen.
Dort gibt es ein breites Angebot: jede Art von Möbeln, Küchen, Herde und Waschmaschinen, Geschirr und "Nippes" zur Verschönerung der Wohnung aber auch Küchengeräte, Kinderwagen, Kindersitze und manchmal Spielsachen.
Es handelt sich dabei um Spenden, die die Soziale Möbelbörse gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung abgibt.

Übrigens: Wer Möbel braucht, diese aber nicht selbst transportieren kann, den beliefern wir gegen eine geringe Kostenbeteiligung.

 

Unser Service

Stellen Sie sich auch ab und an die Frage:

"Zu schade für den Sperrmüll?"

Möbel, Elektro-/ und andere Haushaltsgeräte, wir helfen gerne.

Zu unserem Service gehört auch die Hilfe bei Haushaltsauflösungen sowie die kostenlose Abholung der Möbel.

Kleinere Schäden arbeiten wir an Ihren  Sachspenden auf, um sie dann Hilfebedürftigen anbieten zu können.

Rufen Sie uns an oder kommen sie vorbei.

 

Einkaufsberechtigte sind:

Empfänger von Leistungen nach SGB II (Hartz IV)
oder ähnlichen (auch aufstockenden) Leistungen.
Auch gemeinnützige Einrichtungen können hier kaufen.
 

Wir

Das sind die Teams der Möbelbörsen Beeskow und Eisenhüttenstadt.

 

Annahme und Abgabe von:

  • Anbauwänden: rustikal bis modern
  • Couchgarnituren: verschiedene Modelle
  • Küchen: von Einzelschränken bis Einbauküchen
  • Kleiderschränke: verschiedene Ausführungen
  • Betten oder Liegen: für jeden was dabei
  • weitere Bedarfsgegenstände zum Beispiel: Geschirr, Besteck, Gläser, Töpfe, Vasen und elektrische Haushaltsgeräte
 
Die Möbelbörse Beeskow
Die Möbelbörse Eisenhüttenstadt
mbbsk mbelbrse bskmbe4